Fotoverwaltung ACDSee Photo Studio

Zu Beginn nutzte ich ACDSee nur zur Verwaltung und Organisation meiner Fotos. Schritt für Schritt bin ich dazu übergegangen, damit auch Fotoentwicklung zu betreiben.

Es gibt viele Bildverwaltungsprogramme und sicher viele gute darunter. ACDSee ist nur eines unter vielen, aber ich finde es gut. Wer eine kostenlose Version bevorzugt, kann natürlich auch auf GIMP zurückgreifen.
Die Frage ist, ob man seine Bilder organisiert verwalten möchte oder nur in einen Ordner kopiert.
Will man z.B. später alle Bilder einer bestimmten Person oder Bilder von Bergen mit einem Mausklick angezeigt erhalten, muss man sich die Arbeit machen und den Bildern Kategorien und ggf. Stichwörter zuweisen.
Was ich an der Software sehr schätze ist und was es für mich besonders macht, ist die Erhaltung der Originalbilder beim Entwickeln und Bearbeiten. ACDSee legt das Originalbild in einen separaten Ordner und man kann das Aussehen beider Versionen vergleichen und das Original wiederherstellen.

Es gibt aber auch bei ACDSee Nachteile: So kommt es gelegentlich vor, dass das Programm im Windowsbetrieb abstürzt. Es gab auch schon einen Fehler bei der Stapelumbenennung von Dateien, bei dem Originaldateien gelöscht wurden, was sehr ärgerlich war. Der aus meiner Sicht insgesamt schlechte Support, hatte den Fehler erst in der darauffolgenden Version behoben, sodass ich diese kaufen musste.

ACDSee veröffentlicht jedes Jahr eine neue Version, die man nicht immer benötigt, denn es ist kein Abomodell, wie z.B. Adobe Lightroom.